Sportliche Partnerschaft besiegelt

Seit vielen Jahren organisiert die Laufgruppe des Sportclubs Laage Sportabzeichentage auf der Recknitzkampfbahn und in der angrenzenden Recknitzsporthalle der kleinen Ackerbürgerstadt. In dieser Zeit ist die Nachfrage zur erfolgreichen Abnahme der bedeutendsten Volkssportauszeichnung stetig gewachsen, denn das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ist die offizielle Auszeichnung für überdurchschnittliche Fitness. Und wirklich jeder kann das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Traditionell sind Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination gefragt, wenn es um die Erfüllung der Normen für das Deutsche Sportabzeichen geht. Schließlich ist das Deutsche Sportabzeichen die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports, und dafür lohnt es sich zu trainieren und zu schwitzen. Die sportlichen Bedingungen sind in fünf Gruppen aufgeteilt. Aus jeder Gruppe muss nur eine Disziplin erfüllt werden. Prüfungszeitraum ist dabei das laufende Kalenderjahr. Maßgeblich ist die Altersklasse, die im Kalenderjahr erreicht wird.

Werbung / Advertising
Ein erfolgreicher Träger des Deutschen Sportabzeichens zurückliegender Jahre. Foto SC Laage

Die mehrmals im Jahr stattfindenden Abnahmetage des SC Laage haben sich zu echten Sportabzeichentreffs entwickelt und erfreuen sich weit über die Grenzen der Stadt Laage größter Beliebtheit. Bisher konnten die Organisatoren auf die Unterstützung der Ostseesparkasse und der Reservistenkameradschaft Fliegerhorst Laage bauen. Perspektivisch wird der Kreissportbund des Landkreises Rostock den Laager Clubsportlern als zusätzlicher starker Partner zur Seite stehen. Auf Initiative des Sportkoordinators der Stadt Laage, Edmund Jungerberg, konnten die Vereinsberaterin der Sportjugend des Kreissportbundes Landkreis Rostock, Julia Casper, und der 2. Vorsitzende des Sportclubs Laage, André Stache, ein gemeinsames Konzept erstellen, um dieser sportlichen Beziehung ein Fundament zu geben und die Partnerschaft mit Leben zu füllen. „Das

Werbung / Advertising

Deutsche Sportabzeichen hat eine lange und bedeutsame Geschichte in der deutschen Sportlandschaft. Die Ablegung der Prüfung in den vier Disziplinen ist nicht nur ein Aushängeschild für Allround-Sportler, sondern als anerkanntes Leistungsabzeichen auch weiterhin Grundvoraussetzung bei Bewerbungen zum Beispiel bei der Polizei, Feuerwehr und Bundeswehr. Daher wollen wir als Kreissportbund wieder aktiv in das Projekt „Deutsches Sportabzeichen“ einsteigen und unseren Sportlern im Landkreis Rostock einen Anreiz und Möglichkeiten schaffen, ihr Ehrungsabzeichen zu erwerben. Ein erster wichtiger Schritt ist daher die Kooperation mit André Stache und dem Sportclub Laage“, so Julia Casper vom Kreissportbund.

Zunächst sind für das kommende Kalenderjahr mehrere Abnahmetermine geplant und auch die Bekanntgabe dieser Termine wird zukünftig überregional erfolgen. Damit steht dieser sportlichen Partnerschaft nichts im Wege.

André Stache, SC Laage/KSB LK ROS