EUROFIGHTER-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Am Freitag, den 10. Juli 2015 feierten fünf Offiziere den erfolgreichen Abschluss ihrer EUROFIGHTER-Ausbildung. Die Kameraden erhielten ihre Patente durch den Kommodore, Oberst Bernhard Teicke, sowie den Kommandeur Fliegende Gruppe Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 "Steinhoff", Oberstleutnant Lutz Müller, und zur ganz besonderen Freude aller Graduierenden durch den Gastredner und Astronauten Brigadegeneral Dr. Thomas Reiter, der zurzeit von der Bundeswehr freigestellt ist, um seine Aufgaben als CEO (Chief Executive Officer) für die ESA (European Space Agency) in Darmstadt wahrzunehmen.

Die neuen Eurofighterpiloten.

 
Doch der Weg zu diesem feierlichen Abschluss eines Traumberufes war ein sehr weiter. Nachdem die jungen Piloten Hauptmann Nikolas Biedermann, Hauptmann Florian Thiede, Hauptmann Oliver Schmidt, Oberleutnant Pascal Rinnert und Oberleutnant Ferdinand Schindler Ende 2014 mit der Schulung begannen, warteten viele anstrengende Wochen voller Höhen und Tiefen auf das Fünfergespann. Dennoch gelang es der Klasse, das in der sechswöchigen Theoriephase Gelernte erfolgreich in die Praxis umzusetzen. Der baldige Höhepunkt folgte mit dem ersten Alleinflug auf dem EUROFIGHTER. Schon kurz darauf konnten sich die Schüler beim Überprüfungsflug (Checkride) beweisen. Hierbei kommt es auf das sichere Beherrschen des Luftfahrzeuges während des Starts und der Landung, sowie das sichere Anfliegen auf Flugplätze unter Instrumentenflugbedingungen an.
Erst nach dieser gemeisterten Hürde konnte das eigentliche Handwerkszeug eines EUROFIGHTER-Piloten beigebracht werden. Die Grundlage dafür war die Intercept-Phase, in der das Abfangen eines unbekannten Flugzeuges - auch unter Schlechtwetterbedingungen - geübt wurde. Besonders beim Basic Fighter Maneuvering (BFM), dem Luftkampf eins gegen eins, bekam die Motivation der Klasse einen weiteren Schub, denn hier wirkte sich das unglaubliche Leistungsvermögen des Flugzeuges besonders aus. Danach erfolgte eine komplexe Taktikausbildung, die den Einsatz des EUROFIGHTER in der Rotte effektiv schulte. Das Spektrum reichte vom Abfangen einzelner Flugzeuge im Sichtbereich bis hin zu Taktiken der Zielbekämpfung jenseits dieses Bereiches.
Auch das Betanken an anderen Flugzeugen in der Luft war Teil der Ausbildung. Dabei erhielten die Fünf die Tankbefähigung für den Multi-Role-Transport-Tanker Airbus 310. Der ASTA-Simulator (Aircrew Sythetic Training Aid) begleitete die Schüler durch ihre komplette Ausbildung und zeichnete sich durch hohe Qualität und Flexibilität aus. Dies zeigte sich besonders in den Abschlussflügen, für die das komplexe Szenario vorab im Simulator geübt werden konnte.
Den krönenden Abschluss ihres Lehrgangs feierte der B-Course 13 am 10. Juli 2015 im Kurhaus Warnemünde bei phantastischem Wetter mit Blick auf den Ostseestrand im Kreis ihrer Familien und Kameraden.
Brigadegeneral Dr. Thomas Reiter war der Gastredner dieses Abends, der einen spannenden Überblick über die aktuellen Aktivitäten der europäischen Raumfahrt sowie seinen eigenen Erfahrungen im Weltall gab. Neben dieser faszinierenden Rede und dem formellen Akt der Übergabe der Lehrgangszertifikate, gab es auch einige Würdigungen.

 

General Dr.Thomas Reiter bei seiner Gastrede.

 

Als bester Lehrgangsteilnehmer wurde Hptm Schmidt ausgezeichnet. Weiterhin wurden durch die Lehrgangangsteilnehmer Major Johannes Ehlert als bester Fluglehrer und Oberstleutnant Frank Simon mit dem "Typhoon Warrior Award" geehrt. Dieser Award zeichnet besondere Leistungen und Lehrmotivation aus.
Die fünf neuen EUROFIGHTER-Piloten reihen sich in die lange Liste von über 230 Absolventen der Flugausbildung in Laage ein. Die gesamte Ausbildung auf dem Waffensystem EUROFIGHTER dauerte knapp neun Monate, umfasste ca. 283 Theoriestunden, ca. 60 Flugstunden im Simulator und ca. 50 Stunden auf dem EUROFIGHTER. Mit diesen erlernten Grundlagen und der feierlichen Übergabe der Patente wurden die frisch gebackenen EUROFIGHTER-Piloten in ihre neuen Verbände, dem TaktLwG 31 "B", dem TaktLwG 74 und dem TaktLwG 73 "S" entlassen.
Herzlichen Glückwunsch dem Kurs und ein herzliches Dankeschön an alle, die diese erfolgreiche Ausbildung ermöglicht haben.

 

Mehrere Autoren TaktLwG 73 "S"


ITO Umzüge

 

EUROFIGHTER 

 

Heine

 

GFD



 


 


 

Bild

 

DER KRANICH.de auf Twitter folgen